Freitag, 6. Oktober 2017

Rezension - Ursula Poznanski - Aquila



Buchinformationen

Preis: 16,95
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 376
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3785586136
Reihe: Einzelband
Verlag: Loewe Verlag






Informationen zum Autor


Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen des deutschsprachigen Raums. Zudem schreibt Ursula Poznanski auch erfolgreich Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind, wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Hier geht es zur Webseite von Ursula Poznanski: Klick


Klappentext:


Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...


Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.



Cover:

Ich finde das Cover genial. Es gibt sogar was zu fühlen. Aquila und die Streifen, die nach unten verlaufen, sind 3d mäßig. Finde ich toll.

Meine Meinung:

Nika ist eigentlich ein normales Mädchen. Sie studiert Kunstgeschichte und macht gerade ein Auslandssemester in Siena. Dort wohnt sie mit ihrer Mitbewohnerin Jenny in einer WG.
Doch eines Morgens wacht Nika, mit Verletzungen am ganzen Körper auf. Durch die Morgennachrichten bemerkt sie das es gar nicht Sonntag ist sondern Dienstag. Durch die Wunden am ganzen Körper ist Nika klar das etwas Schlimmes passiert sein muss. Und dann die merkwürdige Nachricht am Badezimmerspiegel.


Letzte Chance

Und dann noch weitere Dinge die Nika sich nicht erklären kann. Jenny ihre Mitbewohnerin die verschwunden, der vermisste Haustürschlüssel, das vermisste Netzteil für den Computer und der verschwundene Pass. Und wäre das nicht schon alles sehr eigenartig, findet Nika auch noch einen Zettel in ihrer Hosentasche. Mit den Hinweisen kann sie allerdings gar nichts anfangen. 

Und diese kleine Zusammenfassung passiert auf den ersten Seiten. WOW. Es war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Ich habe immer wieder nur gutes über sie gehört, sodass ich jetzt auch mal was von ihr lesen wollte und da kam mir ihr neues Buch gerade recht. Die Autorin schreibt sehr flüssig, was sehr leicht zu lesen war. Die Protagonisten waren mir alle sympastisch. Deshalb könnte ich auch so mit Nika mitfühlen. Im Laufe der Geschichte bekommt sie Hilfe von Stefano, den sie auch von der Uni kennt. Stefano konnte ich am Anfang sehr leiden, flaute aber infolge der Geschichte etwas ab. Lag aber nur an der Story. Die Autorin deckt nach und nach einige Rätsel auf aber lässt noch genügend Rätsel für das packende Ende übrig. Die Nebendarsteller waren aber auch sehr detailreich beschrieben. So konnte ich mir den Polizisten auch sehr gut vorstellen. 

Ich bin von dem ersten Buch der Autorin sehr begeistert. Alles in allem ein sehr guter Jugendthriller bei dem der Blutdruck in Wallungen kommt. Deshalb vergebe ich 

Pfoten.

Ich werde ich jedenfalls weitere Bücher der Autorin lesen. 

Lieben Gruss 

Foxy









Kommentare:

  1. Wow 😍. Das Buch klingt mega spannend! Das wandert direkt auf die Wunschliste nach ganz oben. In letzter Zeit hatte ich kein Glück mit Thrillern. Dieses aber hat alle Komponenten die ich so liebe. Vielen Dank.
    Liebe Grüße, Mo

    AntwortenLöschen
  2. Meine Tochter hat sich das Buch dieses Jahr als Buchpreis ausgesucht. gestern habe ich es endlich auch zum Lesen bekommen. Bin schon ganz gespannt - und nach Deiner Beurteilung noch viel mehr. Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt richtig gut, allerdings finde ich das Cover sogar ein wenig gruselig :-). Meinst Du, es ist auch ein Buch für Jungs oder doch eher für Mädels? Mein Sohn (13) sucht permanent nach neuem Lesefutter aber findet irgendwie selten das richtige für ihn. Viele Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Das war tatsächlich ein Buch wo ich lange hin und her überlegt habe vielleicht hole ich es mir ja auf der FBM mal schauen :) Deine Rezi sprich auf jeden Fall dafür ;)

    AntwortenLöschen
  5. Great post,photos are amaizing! If you want that we follow each other let me know by leaving a comment on my last post --> http://beautyshapes3.blogspot.hr

    AntwortenLöschen