Samstag, 23. September 2017

Rezension - Sofie Cramer - All deine Zeilen

Eine Reise zu sich selbst



Buchinformationen


Preis: 9,99
Einband: Ebook
Seitenanzahl: 376
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ASIN: B00H07C91O
Reihe: Einzelband
Verlag: Rowohlt Verlag






Information zum Autor 

Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide, geboren wurde sie 1974 in Soltau. Zum Studium der Germanistik und Politik ging sie zunächst nach Bonn, später nach Hannover. Nach ihrer Zeit als Hörfunk-Redakteurin machte sie sich selbständig. Sie lebt in Hamburg, am Waldrand, arbeitet als freie Drehbuchautorin und entwickelt Film- und Fernsehstoffe. Seit ihrem Überraschungserfolg «SMS für dich» hat sie bereits mehrere Romane unter Pseudonym Sofie Cramer geschrieben.




Klappentext:

Eine Liebe, größer als das Meer.
Kurz vor Maries Hochzeit stirbt unerwartet ihre geliebte Oma Anneliese. Die junge Frau ist wie gelähmt vor Trauer, die Feier wird verschoben.
Im Nachlass findet Marie ein Bündel alter Briefe. Wunderschöne Liebesbriefe, von einem Paul Hansen aus Amrum. Neugierig nimmt sie Kontakt zu dem Fremden auf und erhält prompt eine Antwort. Zwischen Hamburg und der Nordseeinsel entspinnt sich ein reger Briefwechsel. Doch nach und nach kommen Marie die Briefe immer rätselhafter vor. Sie beschließt, selbst nach Amrum zu reisen - und erlebt eine Überraschung. Auf den Spuren ihrer Großmutter und einer schicksalhaften Liebe entdeckt sie ein Geheimnis, das auch ihr Leben für immer verändern wird …

Cover:

Ich finde dieses Cover sehr schön. So stelle ich mir die Natur auf einer deutschen Insel vor. Mohnblumen und weite Felder und natürlich ein Leuchtturm darf auch nicht fehlen.

Meine Meinung

Marie
Eigentlich hat Marie ja alles was sich eine Frau Mitte dreißig wünschen kann. Ein Mann der sie heiraten will und einen guten Job in der Kanzlei bei ihren Schwiegereltern. Doch kurz vor dem Junggesellenabschied verstirbt ihre Oma Anneliese. Danach ist nichts mehr wie es sein sollte. Marie ist in tiefer Trauer versunken und sie trifft auf Verständnislosigkeit ihrer Liebsten. Ihre Schwiegermutter hat nur die Hochzeit im Kopf und ihr zukünftiger ist ihr auch keine große Unterstützung. Als dann im Nachlass die Briefe an einem Paul Hansen findet, hofft sie mehr über ihre Oma zu erfahren. Nach kurzer Überlegung schreibt den Paul Hansen einfach an und ein Briefwechsel zwischen Amrum und Hamburg geht los.

Paul:

Paul Hansen junior ist über 40 Jahre alt und ist alleinerziehend. Er und seine Tochter Leonie wohnen im einem großen Haus. Durch ein Krebsleiden ist seine Ehefrau Inken viel zu früh verstorben. Es ist bereits ein Jahr her seit diesem Schicksalsschlag. Sein Vater Paul Hansen Senior ist nach Inkens Tod in ein Pflegeheim gegangen, weil sich sein Sohn nicht um seine Tochter und einen demenzkranken Vater kümmern kann. Eines Tages erreicht ihn ein Brief aus Hamburg von einer Frau Marie Wiedmann. 

Ich fand das Buch alles in allem sehr gut. Die Autor hat einen sehr locker leichten Schreibstyle. In einem sind sehr verschiedene Gefühle vorhanden wenn man die Geschichte liest. Sie beschreibt auch die Gegend sehr gut. Man konnte sich die Insel sehr gut vorstellen, mit ihren reetgedeckten Häusern. Die Gefühle der Protagonisten waren sehr glaubhaft. Besonders möchte ich die kleine Leonie. Sie war mit ihren 7 Jahren schon sehr weit und hat mehr verstanden als man glauben mochte. Sie hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht während des Lesens. Nur was ich am nach den ersten 60 Seiten gefragt habe ist, wie hängen die beiden Stränge Paul und Marie zusammen. Aber im Laufe der Geschichte kommt man dahinter. Aber einen kleine Kritikpunkt gibt es. Ich hätte es besser befunden wenn es ein Personenverzeichnisse gegeben hätte. Mir wurden zu viele Person in die Geschichte erwähnt. Aber das wär auch der einzige Kritikpunk den ich auszusetzen hätte. 

Fazit

Ein sehr schöner Roman sich auf die Insel Amrum zu träumen. Wer was leichtes aber doch für Herz lesen will ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Daher gebe ich diesem Buch

Pfoten.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und wir lesen uns bestimmt.

Gruß 

Foxy





Kommentare:

  1. Liebe Nadine

    Jetzt hast Du mich aber sehr neugierig gemach!

    Danke Dir für die schöne Inspiration, werde mir das Buch merken, da ich es sehr gerne lesen möchte!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,

    das klingt echt spannend. Leider komme ich in letzter Zeit nicht zum Lesen. Ich sollte mir bewusst Zeit nehmen und vielleicht wird es dann dieses Buch, denn es klingt echt gut.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einet guten Urlaubslektüre - wenn auch ein wenig vorhersehbar, oder? :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist bestimmt ein Buch bei dem ich weinen muss und ich mag es nicht beim Lesen zu weinen. Das reicht mir schon bei Filmen :) Aber der Klappentext ist echt toll und macht neugierig wie es ausgehen mag )

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  5. Gut dass du das gelesen hast, so bleibt es Leuten erspart.
    Gruß, der Aushilfsjedi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadine,

    Mit deiner Rezension hast du mich echt neugierig auf das Buch gemacht.
    Das Buch wandert gleich auf meine Wunschliste.
    Das hört sich nach einer tollen Urlaubslektüre an.

    Liebe Grüße
    Larissa von https://bucherliebe-hoch-zwei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen